UNSER NEUER BERUFSKRAFTFAHRER

Im Juli 2017 hat Sebastian Rajnai als erster Auszubildender unseres Firmenverbundes Umwelt Service Mannert
seine Ausbildung zum Berufskraftfahrer in der Entsorgungslogistik erfolgreich abgeschlossen.

Hierzu gratulieren wir sehr herzlich!

Durch seine fundierte und vielseitige Ausbildung in allen unseren Entsorgungsdienstleistungen ist er eine wertvolle Unterstützung  im Team der Fischer + Hohner GmbH.

MdB Hansjörg Durz (CSU) besucht die Firmengruppe Mannert

CSU Bundestagsabgeordneter Durz besucht die Firmengruppe Mannert

 

Am 15.03.2017 informierte sich der CSU Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz über die Aktivitäten und Zukunftsvorhaben der UMSEMA Umwelt Service Mannert.

Die Inhaberfamilie begrüßte durch Heinz und Petra Mannert den CSU Kreisgeschäftsführer Günter Bugar und den CSU Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz im Verwaltungsgebäude der UMSEMA am Standort Gersthofen.

Dazu wurde durch Markus Müller für die UMSEMA GmbH eine Präsentation über die Aktivitäten der einzelnen Firmen REISSWOLF Bayern, mobi – die mobile Toilette, Fischer+Hohner wie auch REISSWOLF Bayern Archivservice übermittelt.

Im Rahmen einer aktiven Gesprächsrunde wurden so aktuelle und strategische Fragen zu den einzelnen Umweltdienstleistungen aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens wie auch aus politischer Sicht eines Bundestagsabgeordneten besprochen.

Neben diesem Austausch wurden die Gersthofer Standorte besichtigt und durch die Mitarbeiter vor Ort informiert. So entstand speziell bei der Besichtigung des Sicherheitsarchives von REISSWOLF Bayern eine ausführliche Diskussion zu den Themen der Digitalisierung und Archivierung. Dies auch begründet durch die Tatsache, dass Hansjörg Durz im Bundestagsausschuss – digitale Agenda – aktiv wirkt.

Im Anschluss wurden die Lagerstätten und die Toilettensysteme von mobi besichtigt.

Bei einer Begehung vor Ort beim Entsorgungsunternehmen Fischer+Hohner, wurden die Abwasserbehandlung, die Wertstoffsortierung und die Speiseresteumladung besichtigt. Aktuelle Informationen zu den Entwicklungen der Abfallwirtschaft konnten hier im Livebetrieb vorgestellt und vermittelt werden.

Abgerundet wurde der lebendige Austausch zwischen Politik und Mittelstand mit einem Weißwurstfrühstück in der „bayerischen Ecke“ der Fischer+Hohner GmbH.

Im Bild: (von links nach rechts)
CSU Kreisgeschäftsführer Günter Bugar, UMSEMA Prokurist Markus Müller, CSU Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz, UMSEMA Prokuristin Petra Mannert, UMSEMA Geschäftsführer Heinz Mannert.

 

Die vielseitigen Aktivitäten und Angebote eines breit aufgestellten Umweltdienstleisters sind unter dem Dach der UMSEMA Umwelt Service Mannert GmbH zusammengefasst. Von diesem umfassenden Leistungsspektrum profitieren alle Kunden und Geschäftspartner.

In dritter Generation arbeitet der familiengeführte Mittelständler erfolgreich. Mit über 300 Mitarbeitern bietet der Firmenverbund Dienstleistungen rund um die Themen Entsorgung, Verwertung, Recycling, Akten- und Datenvernichtung, der Archivierung und im Industrie- und Kanalservice an.

Dies größtenteils flächendeckend in ganz Bayern.

UMSEMA AZUBI DAY – Grundstein für die Zukunft

UMSEMA legt Grundstein für die Zukunft – beim ersten AZUBI DAY

 

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ fiel der Startschuss zum ersten AZUBI DAY durch die Geschäftsleitung der Umsema.

Ziel des gemeinsamen Tages war unter anderem Vertrauen aufzubauen, Lösungsansätze gemeinsam zu entwickeln, Konzentration zu fördern und Team Building.

Unsere Auszubildenden mussten gemeinsam viele spannende und auch nicht immer einfache Aufgaben meistern.

So mussten bei scheinbar unlösbaren Aufgaben einfach mal um Hilfe gefragt werden, um die Lösung gemeinsam bewältigen zu können. Oder sehr achtsam auf das Team und Kollegen reagiert werden, um sich gegenseitig zu (unter)stützen.

Alles in allem ein erfolgreicher Tag des Kennenlernens und der Herausforderungen, der darüber hinaus allen UMSEMA Azubis jede Menge Spaß bereitet hat.

 

So fanden die Auszubildenden den Tag:

"Ich finde es super, endlich ein Bild zu den Mitarbeitern zu haben. Durch den tollen Tag wurde auch der Teamgeist in meinen Augen gestärkt".

"Die Azubis aus den anderen Standorten mal kennenzulernen und sich auszutauschen war schön".

"Besonders gefallen hat mir, das gemeinsame Lösen der Aufgaben und die Denkanstöße, die danach vermittelt wurden".

WORKSHOP-FUHRPARKSTEUERUNG 2016: Technik und Know-How zur Effizienzsteigerung

In der Firmengruppe der UMSEMA werden laufend sämtliche Prozesse auf Effizienz und Kundenoptimierung untersucht.

Dazu korrespondierend wird in Technik und Wissen investiert.

Wie u.a. in einem Workshop, an dem alle Disponenten, technisch Verantwortliche und Geschäftsleitung teilgenommen haben.

Die Schulung umfasste die Möglichkeiten zur effizienten Fuhrparksteuerung, wie auch die Überwachung und Kontrolle der gesamten Ausstattung.

Darüber hinaus wurden Lösungen für unsere Kunden – Transparenz in den Dienstleistungen – entwickelt und geschult.

Eine zielgerichtete Fortbildung, die in Kombination mit dem Software-Partner TEGOS und dem Telematik-Partner Couplink stattgefunden hat.

WIR DENKEN WEITER – UMWELTINTELLIGENZ LEBEN.

Ausbildung und Nachwuchs powern die UMSEMA

Anlässlich eines Treffens haben sich unsere Azubis aller Firmen versammelt: unsere Neustarter von diesem Jahr und unsere Azubis – mit erfolgreichem Abschluss – die in unseren Firmen übernommen worden sind.

Eine solide und fachgerechte Ausbildung ist für uns Mittelständler eines der wesentlichsten und nachhaltigsten Zukunftsziele.

Wir sind stolz auf unseren Ausbildungsnachwuchs, welcher auch nach kurzer Zeit bereits in verantwortungsvolle Tätigkeiten in unseren Unternehmen übernommen wurde.

Alle Mitarbeiter in der UMSEMA wünschen einen guten Start und viel Freude!

 

SEMINAR FÜR FUHRPARKSTEUERUNG

Die Optimierung von Prozessen und Intensivierung der Zusammenarbeit ist wesentlicher Bestandteil der Firmenphilosophie in der gesamten Unternehmensgruppe der UMSEMA Umwelt Service Mannert GmbH.

 

Den Fuhrpark effizienter weiterentwickeln und Dienstleistungen für die Kunden optimieren – ein umfangreicher Themenkomplex für die Teilnehmer aus allen Unternehmen: REISSWOLF Bayern GmbH, Fischer+Hohner GmbH und mobi Sanitärsysteme GmbH. Es fand ein reger Austausch zwischen allen Mitarbeitern aus den unterschiedlichen Niederlassungen (Nürnberg, München und Gersthofen) statt: Wie lässt sich die Flottenplanung wirtschaftlich gestalten? Was zeichnet eine gute Personalführung aus? Wie lässt sich das Tourencontrolling mit dem Einsatz von Navision optimieren?

 

Unterstützung bei der Erarbeitung bekamen die Teilnehmer durch einen externen Coach – Herrn Detlef Hühnert – mit seinem Vortrag über „Anforderungen und Verhalten bei der Fuhrparksteuerung“.

 

Und auch der Teamgeist kam nicht zu kurz …

In gemeinsamen Aktionen und Übungen konnten sich die Teilnehmer besser kennenlernen. Und beim gemeinsamen Grillen in einer urigen Winterhütte – im tief verschneiten Altmühltal – entspannt ins Gespräch kommen.

HEINZ MANNERT IM UNTERNEHMERPORTRAIT

HEINZ MANNERT IM UNTERNEHMERPORTRAIT


Die UMSEMA Umwelt Service Mannert GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Heinz Mannert, steht für regionale Dienstleistungen in Bayerisch-Schwaben.

Heinz Mannert: „Unsere Verantwortung der Umwelt gegenüber ist uns täglich bewusst. Wir agieren mit regionalen Dienstleistungen für Bayerisch Schwaben, die Auswirkungen und unsere Denkweise aber sind von globaler Bedeutung. Wir übernehmen in unseren Leistungen, Verantwortung für die Umwelt und die Region.

Durch intelligente Prozesse ist es unser erklärtes Ziel, an einer Gesellschaft mit Achtsamkeit zu arbeiten, welche bewusst mit unseren Ressourcen umgeht.“ 

 

Ein Unternehmer mit Profil – aktuell vorgestellt in der IHK-Zeitung „Bayerisch-Schwäbische Wirtschaft“.

DABEISEIN IST ALLES – BEIM M-NET FIRMENLAUF 2014

Mittlerweile fast schon Tradition hat die Teilnahme der UMSEMA Umwelt Service Mannert GmbH am M-Net Firmenlauf.

Insgesamt waren 4 Teams vertreten, die unter dem Motto „Dabeisein ist alles“ mit viel Spaß und enormen Sportsgeist teilgenommen haben.

Unser Damenteam hat sich dieses Jahr sogar selbst übertroffen und die Vorjahreszeit erheblich gesteigert.

Spitzenläufer dieses Jahr waren Heiko Sommer und Georg Spengler – mit einer Top Platzierung unter Platz 500 – bei 8000 Teilnehmern.

Als Dankeschön an alle Teilnehmer gab es zunächst eine Brotzeit direkt vor Ort – im Foyer der Schwabenhalle.
Und zum krönenden Abschluss einen Konzert-Besuch bei der Presley-Family.

Engagement, Teamgeist und gute Laune – einige der vielen Facetten unseres Unternehmens.