Projekt Abfallvermeidung und Abfallbehandlung vor Ort

Neue Wege in der Entsorgung geht UMSEMA mit einem langjährigen Kunden aus dem Bereich der Luftfahrtindustrie. Es ist jetzt möglich, vor Ort flüssige Abfälle so aufzubereiten, dass nur noch rund zehn Prozent der Ausgangsmenge entsorgt werden müssen. Die eingesetzte Technologie ist der so genannte Vakuumverdampfer: Aus der Flüssigkeit erzeugt er ein Kondensat, sprich den Dampf, der gereinigt und der Produktion wieder zugeführt wird. Das verbleibende Konzentrat wird gesondert gesammelt und ordnungsgemäß entsorgt. Der Vakuumverdampfer schont die Umwelt, reduziert das Transportaufkommen und damit den CO2-Fußabdruck des Kunden. Das Prinzip Verwerten statt Entsorgung trägt dazu bei, Produktionsabfälle deutlich zu reduzieren.